Da, schau

Twitter YouTube Tumblr LiveJournal

Dienstag, 31. Mai 2011

Da war doch was . . .

Oh ja.
Hallo, guten Tag. Ja, ich lebe noch.

Eigentlich wollte in den letzten Wochen - nein, sogar Monaten - über so viele Dinge bloggen. Über Klamotten, Schminke, Schuhe, Fußball, Bücher, Filme. Mein Blog wurde 1 Jahr alt und eigentlich wollte ich das sogar ein bisschen "feiern". Nur ... daraus wurde, wie bereits bekannt und durchaus sichtbar, nichts.

Generell komme ich momentan zu gar nichts mehr.
Ich hänge bei meinen FFs, ich will schreiben, zeichnen, malen, was weiß ich was, aber es kommt nichts. Es geht nichts. Zeitmäßig ist mein Leben gerade eine Katastrophe. Die Schule raubt mir den letzen Nerv, ich bin ständig krank und die Wochenenden (und das ist wohl der einzige verdammt gute und überaus positive zu nennende Punkt) verbringe ich mit meinem Freund.

Ich weiß nicht genau, was ich habe, was mit mir los ist, warum ich im Moment einfach nichts richtig hinkriege. Eigentlich müsste ich jetzt nämlich was für die Schule machen, dass ich hätte schon letzten Freitag fertig haben sollen ... Aber es geht einfach nicht. Ich krieg's nicht hin, mein Kopf kann nicht mehr denken, meine Finger nicht mehr tippen. Ich brauch Urlaub, verdammt! Ferien, Entspannung (im Übrigen hab ich noch 3 Massagegutscheine, die ich bis heute noch nicht eingelöst habe ...) und vor allem Inspiration.

Ich weiß nicht, ob ihr das kennt ... Wenn einfach nichts mehr funktioniert, weil man einfach mal nicht mehr kann. Aber so geht's mir gerade.
Ich hab jetzt schon 'ne verdammte Panik, obwohl ich erst in 1 1/2 Jahren Abi schreibe ...
Ich hab Angst, dass ich was falsch mache und keine Ahnung. Manchmal hab ich das Gefühl, das mir gerade alles über den Kopf wächst. Und ich kann nichts dagegen machen, es passiert einfach so. Ich kann nicht gut "Nein!" sagen, ich sag' immer ja, ich schieb alles vor mich hin und rede mit niemanden so wirklich darüber. Mit niemanden außer meinem Freund, weil ich mich bei ihm zum ersten Mal seit verdammt langer Zeit wirklich geborgen fühle. Dafür bin ich ihm verdammt dankbar <3

Ich weiß auch nicht wirklich, warum ich das jetzt blogge. Vielleicht, um einfach mal wieder irgendetwas zu bloggen, um wieder "reinzukommen", um diese Antriebslosigkeit in kleinen Stücken zu überwinden ... Schließlich ist das Schuljahr bald wieder rum, ich fahr mit 'ner sehr guten Freundin nach Italien und mit meinem Freund nach Frankreich und ja ... Wenn ich das schreibe, frage ich mich, warum ich mich überhaupt so unsicher und kaputt fühle. Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht.

<3

So. Gedankenmist ist jetzt dem Internet zugänglich ... Juhu.