Da, schau

Twitter YouTube Tumblr LiveJournal

Sonntag, 27. Februar 2011

Pfannen, Baby, Pfannen!

Pfannen, Töpfe, Küchenabzugshauben.
Manchmal frage ich mich ernsthaft, warum man das alles überhaupt braucht. Zum Kochen natürlich. Oder zum Erschlagen von nervigen Menschen. Mal ernsthaft, einer meiner größten Träume ist es, jemanden mit einer Pfanne an den Kopf zu schlagen. Hört sich vielleicht seltsam an, ist es wahrscheinlich auch.

Ich muss allerdings sagen, dass ich mir in letzter Zeit einige Gedanken über mein späteres Leben gemacht habe und dass ich dabei panisch feststellen musste, was ich mir alles noch werde kaufen müssen. Beängstigend, irgendwie. Ich meine, ich lebe zurzeit eigentlich aus dem Fundus meiner Eltern. Nicht gut, wie ich finde, immerhin schreien wir kleinen dummen Teenager doch immer nach mehr Freiheit! Aber gut, was will man machen ...

Ich hab durch Zufall (oder vielmehr bewusste Kontakte ;P) ein paar Onlineshops für Küchen- und Haushaltssachen, sowie Möbel und dergleichen gesucht und gefunden und jaaahaaa ... Interessant, was es alles so gibt. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was alles passiert - was ich als "Aussteuer" (sagt man das heute noch so?) von meinen Eltern nachgeschmissen kriege, was ich mir selbst kaufen muss und wann ich jemanden mit einer Pfanne erschlagen werde.

Passend dazu habe ich nämlich die Möglichkeit bekommen (über diesen Online-Shop), ein paar Dinge an Küchengerätschaften etcetera zu testen oder meiner Mama zum Geburtstag zu schenken ;P 
Ich bin gespannt :)

Freitag, 25. Februar 2011

Choice?

People who think depression is a choice, take a second to think. How would it feel to wake up and not have the emotional strength to face people. To think that time is just passing by with no real reason. To feel so alone even when you are sitting in a room full of people. To have to put on a face and hide your feelings because no one would care anyway. To lose friends because you can’t find the strength to go out and you can’t physically be ‘happy’. To cry yourself to sleep, hoping you wouldn’t wake up then when you do you are exhausted from the night before, and it all starts again. You try to hide your feelings hoping no one would notice and if you slip up all you get called is attention seeking and ‘emo’. Now tell me why someone would choose that? Depression is an illness, not a choice.

Donnerstag, 10. Februar 2011

YouTube-Liebe #8

Es ist mal wieder so weit :) An einem sonnigen Donnerstagmittag, an dem ich eigentlich anderes zu tun hätte, gibt's mal wieder ein Post in Sachen YouTube-Talente. Dieses Mal möchte ich euch kurz und knapp

Kurt Hugo Schneider und Sam Tsui vorstellen.                                                                           (-> Kurt ;P)





Mehr Infos über die Beiden findet ihr hier:
Kurt
Facebook, Twitter
Sam

Facebook, Twitter

Außerdem haben die Beiden einen kleinen Webshop. Ihre Songs und Covers könnt ihr bei I-Tunes herunterladen.

Während Sam meistens singt, spielt Kurt Drums, Klavier und produziert. Sieht man sich ihre ersten - durchweg guten! - Cover an, sieht man eine deutliche Entwicklung zu den akutelleren Videos, die richtiggehend professionell sind. Ich zumindest bin jedes Mal auf's Neue begeistert :)
Auf YouTube findet ihr die Jungs hier: LINK.

Und weil ich nicht weiter herumlaber möchte, sondern einfach ein paar Videos zeigen möchte, hör ich jetzt auch auf :) Viel Spaß und seit gefälligst genau so begeistert wie ich! ;P


Sonntag, 6. Februar 2011

Abpfiff zur 1. Halbzeit

Ja, richtig gehört :)



Das erste Schulhalbjahr 2010/2011 ist zu Ende! 11/1 ist vorbei, jetzt geht's mit riesigen Schritten auf's Abi zu ...
Es ist im Prinzip nicht schön. Ab jetzt zählt's - mein Gott, ich krieg' die totale Panik! Als würde man das anhand dieses Posts nicht merken ... :/
Jetzt aber mal der Reihe nach. Freitag vor einer Woche gab es Zeugnisse, damit war das 1.HJ rum und geschafft. Ich muss sagen, ich bin mit meinem Zeugnis - bis auf Mathe - sehr zufrieden.


Und um mich vor Panikattacken zu schützen und mein Abi irgendwie zu schaffen (ich hab ja höhrere Ziele ;P) verbringe ich meine Zeit nicht  mehr so sehr mit bloggen, Internet, Fußball & Co, sondern mit Lernen. Man glaubt es kaum, aber ich bemühe mich wirklich ;) Deshalb mach ich mir auch bald einen ansprechenderen (optisch gesehen ^^) Stundenplan. Mit Raumnummern. Unsere Schule wird nämlich gerade renoviert, deshalb dürfen wir in die benachbarte Hauptschule dackeln und ja ... Ich komme mir meistens vor, als würde ich durch ein Labyrinth laufen -.-"
Wie auch immer ... Wahrscheinlich sind die Umbauarbeiten fertig, wenn ich das Abi hab (sollte das irgendwann mal geschehen ...), von dem her kann es mir reglich egal sein ;)







So sieht mein "Arbeitsplatz" aus ... Wie schaut's bei auch aus? Auch eher ... ungeordent, oder alles schön zum Greifen nahe? Aufgeräumt oder eher durcheinander? Die Hefte nach Farben sortiert? Würde mich sehr interessieren :)

An dieser Stelle ... Bye, bye und gute Nacht :D