Da, schau

Twitter YouTube Tumblr LiveJournal

Mittwoch, 19. Mai 2010

O-Tage

...sind beziehungsweise waren die Orientierungstage.
Eine Art Klassenfahrt. Und ich muss sagen die letzten drei Tage, also von Montag bis heute - Mittwoch - waren ziemlich toll. 
Wir waren in Bad Dürkheim, das Essen war toll, die Zimmer waren toll, die Betreuer waren toll und wir hatten verdammt viel Freitzeit. 
Aber gut. Ich will erst mal den Sinn der O-Tage näher erklären. Die O-Tage sind eine jährliche Veranstalltung meiner Schuler und der evangelischen Kirchenjugend der Pfalz. Die 10. Klassen fahren für drei Tage nach Bad Dürkheim und arbeiten dort in Gruppen an verschiedenen Themengebieten, zum Beispiel "Lebenswege", "Liebe", "Freundschaft", etc. pp. 

Wir hatten das Thema Lebenswege. Unsere Aufgaben bestanden darin Bilder zu malen, über verschiedene Zeiten unseres bisherigen Leben zu reden und Teamspiele zu bestreiten. Alles in Allem sehr unterhaltsame Sachen.

Weil das aber nicht übermäßig interessant ist, bleibt zu sagen, dass wir unter anderem auch Singstar und Fußball gespielt haben, was das Ganze doch ziemlich abgerundet hat. 
Außerdem hab ich neue Lieblingswörter: putzig, niedlich, Fußvolk. 

Wunderbar, nicht wahr?

P.S.: Hier waren wir genau: Martin-Butzer-Haus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen